vergrößernverkleinern
Feyenoord v SC Heracles Almelo - Eredivisie
Dirk Kuyt kann zukünftig noch mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen © Getty Images

Drei Tage nach dem Gewinn der Meisterschaft mit Feyenoord Rotterdam verkündet Dirk Kuyt sein Karriereende. Der 36-Jährige bleibt dem Fußball weiter erhalten.

Am Sonntag war Ex-Nationalspieler Dirk Kuyt der Held des Tages bei Feyenoord Rotterdam. Kuyt schoss den ehemaligen Weltpokalsieger mit drei Toren beim 3:1-Sieg gegen Heracles Almelo am 34. und letzten Spieltag der Eredivisie quasi im Alleingang zum 15. Titel.

Video

Am Mittwoch gab der 36-Jährige nun sein Karriereende bekannt. Das teilte Feyenoord mit. Der 36-Jährige wird dem Verein in einer anderen Funktion erhalten bleiben. Er wird für einen Posten im Management ausgebildet. 

Kuyt hatte seine Profilaufbahn 1998 beim FC Utrecht begonnen. Von 2003 bis 2006 spielte er bereits einmal für Feyenoord - dann zog es ihn ins Ausland. Nach Stationen beim FC Liverpool (2006 - 2012) und Fenerbahce Istanbul (2012 - 2015) kehrte er 2015 nach Rotterdam zurück. 

Fast 20 Jahre lang war der gebürtige Katwijker Profi, im Oranje-Trikot spielte Kuijt 104 Mal und erzielte 24 Tore. 2010 wurde der Allrounder mit der Elftal Vizeweltmeister, 2014 WM-Dritter. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel