vergrößernverkleinern
FBL-UEFA
Aleksander Ceferin ist seit September 206 Präsident der UEFA © Getty Images

Aleksander Ceferin setzt sich für sein zweites Amtsjahr als UEFA-Präsident hohe Ziele. Finanzielles Fairplay soll die sportliche Ausgewogenheit stärken.

Aleksander Ceferin feiert ein kleines Jubiläum. Vor genau einem Jahr, am 14. September 2016, wurde der Slowene zum neuen Präsidenten der UEFA gewählt.

In einem Interview auf UEFA.com blickt der 49-Jährige auf ein "erfolgreiches erstes Jahr" im Amt des höchsten Funktionärs der Vereinigung europäischer Fußballverbände zurück - und wirft einen Blick in die Zukunft.

Für sein zweites Amtsjahr hat er sich hohe Ziele gesetzt. "Wir wollen zum den Kampf um das finanzielle Fairplay forcieren und Wege suchen, um die sportliche Ausgewogenheit zu stärken. Dies ist essentiell für die Nachhaltigkeit unseres Sports, der auch weiterhin allen offen stehen soll", sagte Ceferin.

Desweiteren sollen "noch mehr Jugendliche und Frauen zum Fußball gebracht werden".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel