vergrößernverkleinern
Russlands Denis Glushakov schlüpft in das Torhütertrikot da Andrey Lunev ausfällt
Russlands Denis Glushakov schlüpft in das Torhütertrikot da Andrey Lunev ausfällt © Getty Images

Russlands Torhüter verletzt sich im Länderspiel gegen Ex-Weltmeister Spanien und muss vom Platz. Ein Feldspieler muss daraufhin zwischen die Pfosten.

Russland ist im Länderspiel gegen Spanien ein Achtungserfolg gelungen. Gegen den Weltmeister von 2010 rettete der Gastgeber der anstehenden WM ein 3:3 über die Zeit. In den Schlussminuten mussten die Hausherren jedoch um das Unentschieden bangen, da Feldspieler Denis Glushakov ins Tor musste. 

Der eigentliche  Keeper Andrey Lunev verletzte sich nach einem Zusammenprall mit Spaniens Rodrigo am Kopf und konnte nicht mehr weiterspielen. Da Russland zu diesem Zeitpunkt bereits sein Wechselkontingent ausgeschöpft hatte, stellte sich der gelernte Mittelfeldspieler Glushakov für die letzten Momente zwischen die Pfosten - und blieb ohne Gegentor.

Im Krestowski-Stadion in St. Petersburg erzielten Jordi Alba (9.) und Sergio Ramos (35., Handelfmeter, 53., Foulelfmeter) für Spanien die Tore. Für die Hausherren waren Fedor Smolow (41., 70.) und Juri Schirkow (51.) erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel