vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo und Co. müssen nach dem Pokal-Aus Kritik über sich ergehen lassen © SPORT1-Grafik: Paul Hänel/Getty Images

Nach dem Pokal-Aus gegen Celta Vigo muss sich Real Madrid bereits im Januar von seinem Triple-Traum verabschieden. Die Presse sieht Parallelen zur vorletzten Saison.

Aus der Traum vom ersten Triple der Vereinsgeschichte: Real Madrid ist im spanischen Pokal überraschend an Underdog Celta Vigo gescheitert.

Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel kam der Champions-League-Sieger in Vigo nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und verpasste den Einzug ins Halbfinale. 

Die Kritik an Zinedine Zidane und seinem Starensemble ist groß. Von der bis Mitte Januar anhaltenden Serie von 40 Spielen ohne Niederlagen redet niemand mehr.

Die spanischen Medien sehen mittlerweile sogar Parallelen zur Saison 2014/15. Real war damals nach einer famosen Hinrunde unter dem heutigen Bayern-Coach Carlo Ancelotti eingebrochen und am Ende titellos geblieben.

SPORT1 hat internationale Pressestimmen zu Reals Pokal-Blamage gesammelt.

Marca: "Celta träumt, Madrid erleidet Schiffbruch. Der Favorit sagt Adios zum Triple-Traum. Die Geschichte wiederholt sich: Zidanes Madrid erinnert an Ancelottis Madrid. Wie 2015 scheint das Team nach der gewonnenen Klub-WM einzubrechen."

AS: "Madrid starb stehend. In Vigo verlor die Mannschaft von Zidane endgültig ihre Unsterblichkeit. Benzema sieht Vigo-Keeper Sergio Alvarez praktisch nur mit dem Fernglas."

Sport: "Ein reales Scheitern. Madrid scheidet in der Copa del Rey aus und verabschiedet sich vom Triple. Zidanes Aura wird bekleckert und Cristiano hinterlässt trotz seines Freistoß-Tores Beweise für seinen Niedergang."

Mundo Deportivo: "Weder Pokal noch Triple. Die Madridistas kamen im Balaidos nicht über ein Remis hinaus."

Gazzetta dello Sport (Italien): "Ein realer Flop. Celta wirft Madrid aus dem Pokal."

Daily Mail (England): "Ein schaukelndes Real crasht in der Copa del Rey."

L'Equipe (Frankreich): "Vor weniger als zwei Wochen schwebte Zinedine Zidanes Real noch auf einer Wolke. 13 Tage und vier Spiele später sind die Madrilenen auf die Erde zurückgekehrt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel