vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo blieb bei Reals 1:2-Pleite gegen Celta Vigo glücklos © Getty Images

Real Madrid droht nach der Pleite gegen Celta Vigo überraschend das Aus im Pokal. Kritik erntet allen voran Cristiano Ronaldo, aber auch Toni Kroos. Pressestimmen.

Vom Rekord in die Mini-Krise: Nach 40 ungeschlagenen Spielen hat Real Madrid binnen vier Tagen zwei Niederlagen kassiert - und damit im neuen Jahr schon jetzt so viele wie im gesamten Kalenderjahr 2016.

Auf das 1:2 in der Liga beim FC Sevilla folgte dasselbe Ergebnis im Hinspiel des Pokal-Viertelfinals gegen Celta Vigo. Die Königlichen zeigten vor heimischer Kulisse eine blutleere Vorstellung und benötigen am kommenden Mittwoch eine Aufholjagd, um ihren Traum vom Triple zu wahren.

Die Kritik an der Leistung des Starensembles von Zinedine Zidane ist groß. Allen voran der seit mehreren Spielen schwächelnde Superstar Cristiano Ronaldo erntet harsche Worte, aber auch Weltmeister Toni Kroos bekommt von der spanischen Presse sein Fett weg. 

SPORT1 hat Pressestimmen zur Real-Pleite gesammelt.

Marca: "Madrid wird in die Mangel genommen. Ein seriöses Celta nimmt das Bernabeu ein. Cristiano bleibt blass. Letzte Woche noch zum Besten gekürt, ist er im neuen Jahr alles andere als in Form. Trifft er nicht, sinkt sein Kurs. Keine Tore, kein Paradies."

Sport: "Madrid kaputt. Die zweite Niederlage in Folge - so viele wie im gesamten letzten Jahr - verkompliziert Reals Zukunft in der Copa del Rey. [...] Cristiano ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Er kommt an keinem Gegenspieler mehr vorbei und scheint sogar seinen Torinstinkt verloren zu haben. [...] Kroos gibt der Mannschaft wenig - sowohl in der Defensive als auch in der Spielgestaltung. Eine düstere Leistung des Deutschen."

AS: "Celta friert Madrid ein. Zidanes Spieler passen sich den Temperaturen in der spanischen Hauptstadt an. Die Außenverteidiger und Ronaldo versagen. Diesmal ist auch nicht das Glück zur Stelle. Reals Traum vom Triple hängt nur noch an einem seidenen Faden." 

Mundo Deportivo: "Das Bernabeu gefriert. Ein weiteres schlechtes Spiel von Madrid, ein weiteres schlechtes Spiel von Cristiano. Der Portugiese ist mehr mit Filigranarbeit beschäftigt als mit dem Kreieren von Torchancen. [...] Was Kroos immer kann: Mit großer Leichtigkeit auf- und abtauchen. [...] Real braucht eine Aufholjagd, um eine Pokal-Blamage zu verhindern."

La Vanguardia: "Die Meteorologen kündigten sibirische Temperaturen für den Mittwoch an. Sie kamen - aber nirgendwo war es so eisig wie in Madrid. Das Bernabeu entpuppte sich gleich in doppelter Hinsicht als Eiswürfel, nachdem Celta Real überraschte und die leichtsinnigen Fehler des Zidane-Teams bestrafte."

iM Football 2.0 – Der Fan-Messenger jetzt auch mit öffentlichen Kommentaren! Jetzt downloaden und sofort mitdiskutieren!

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel