Video

Der FC Barcelona siegt gegen Eidar deutlich - die Goalgetter vom Dienst netzen. Mittelfeld-Ass Sergio Busquets verletzt sich - jedoch nicht so schwer wie vermutet.

Der FC Barcelona hat im Meisterschaftsrennen der spanischen Primera Division einen Pflichtsieg eingefahren. 

Das Team des deutschen Torhüters Marc-Andre ter Stegen setzte sich gegen SD Eibar mit 4:0 (1:0) durch. Der Keeper blieb zum achten Mal in dieser Saison ohne Gegentor.

In der Tabelle steht der Titelverteidiger weiter auf dem dritten Rang hinter dem FC Sevilla und Spitzenreiter Real Madrid.

Auf den Erzrivalen aus Madrid fehlen zwei Punkte, die Königlichen haben aber nach wie vor ein Spiel weniger auf dem Konto. 

Busquets fällt nach üblem Tritt aus

Einziger Wermutstropfen für Barca war die Verletzung von Sergio Busquets. Der Mittelfeldmann musste in der zehnten Minuten ausgewechselt werden. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Barcelona sprach nach einer erste Untersuchung von einer Bänderverletzung im rechten Knöchel. "Es ist aber nicht ganz so schlimm, wie wir vermutet haben", gab Trainer Luis Enrique Entwarnung. 

Den spanischen Sportzeitungen Sport und Mundo Deportivo zufolge fällt Busquets mindestens zwei Wochen aus. Eine weitere Untersuchung im Laufe des Montags soll Klarheit schaffen.

Für den Welt-und Europameister kam Neuzugang Denis Suarez ins Spiel, der in der 32. Spielminute den Führungstreffer markierte.

Neymar egalisiert Ronaldinho-Marke

Lionel Messi sorgte nach Wiederanpfiff dank einer herausragenden Vorlage von Luis Suarez für klare Verhältnisse (50.), ehe Suarez selbst zur endgültigen Entscheidung traf (68.).

Den Schlusspunkt setzte der Brasilianer Neymar in der 91. Minute.

Für den Dribbelkünstler war es zudem der 94 Treffer im 164 Spiel im Barca-Dress - damit zog er mit Ronaldinho gleich, der dafür jedoch 207 Partien benötigte.    

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel