Video

Real Madrid ist der große Gewinner des Spieltags in Spanien. Die Königlichen bezwingen Real Sociedad, die Verfolger patzen. Ronaldo sorgt für die Vorentscheidung.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat die Patzer der Konkurrenz am 20. Spieltag der Primera Division genutzt und seinen Vorsprung in der Tabelle ausgebaut.

Die Königlichen (46 Punkte) gewannen mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf gegen Real Sociedad San Sebastian 3:0 (1:0). Die Verfolger FC Barcelona, FC Sevilla (beide 42) und Atletico Madrid (36) hatten zuvor Punkte liegen gelassen.

Für Real Madrid, das nach dem Ende der Rekordserie von 40 Spielen ohne Niederlage zuletzt geschwächelt hatte und aus dem Pokal flog, trafen Mateo Kovacic (38.), Weltfußballer Cristiano Ronaldo (51.) zur Vorentscheidung und der eingewechselte Alvaro Morata (82.).

Kroos sah seine fünfte gelbe Karte und fehlt damit im kommenden Ligaspiel bei Celta Vigo, San Sebastian spielte nach der gelb-roten Karte für Inigo Martinez (74.) in Unterzahl.

Madrid hat ein Spiel weniger ausgetragen als seine Verfolger.

Atletico raus aus Titelrennen

Barca kam nach einem Fehler von Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen und einem nicht anerkannten Treffer bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, rückte aber dennoch auf Platz zwei vor, weil Europa-League-Sieger FC Sevilla bei Espanyol Barcelona 1:3 (1:2) unterlag.

Reals Stadtrivale Atletico hatte bereits am Samstag bei Aufsteiger Deportivo Alaves nur 0:0 gespielt und kann den Titel beinahe schon abschreiben. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel