Video

Sevilla bleibt Spitzenreiter Real Madrid im Kampf um den Titel in der Primera Division weiter auf den Fersen. Gegen Schlusslicht Osasuna tun sich die Andalusier schwer.

Der FC Sevilla hat die Hinrunde der Primera Division auf dem zweiten Platz beendet und den Anschluss an Spitzenreiter Real Madrid erfolgreich gehalten. 

Am 19. Spieltag siegten die Andalusier nach einem turbulenten Schlagabtausch auswärts bei Schlusslicht CA Osasuna mit 4:3 (1:1).

Damit machte das Team von Jorge Sampaoli die beste Hinserie der Vereinsgeschichte (42 Punkte) perfekt. (Tabelle der Primera Division)

Real mit Weltmeister Toni Kroos hatte am Samstag 2:1 (2:0) gegen den FC Malaga gewonnen. Bei einem Spiel weniger liegen die Königlichen mit 43 Punkte knapp vor Sevilla.

Osasuna war allerdings drauf und dran, Real einen Gefallen zu tun. Die Hausherren gingen zweimal in Führung, mussten sich letztlich aber doch geschlagen geben. Sevillas Kapitän Vicente Iborra stand im Mittelpunkt: Er erzielte einen Doppelpack (43., 65.) und ein Eigentor (63.). 

Für Sevilla trafen außerdem Franco Vazquez (83.) und Pablo Sarabia (90.+1). Für Osasunas Tore waren neben Iborra noch Sergio Leon (15.) und Kenan Kodro (90.+2) verantwortlich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel