Video

Der FC Barcelona muss im Clasico bei Real Madrid wohl ohne Superstar Neymar auskommen. Weil der Brasilianer den Schiedsrichter verhöhnt, wird er gesperrt.

Neymar verpasst wohlden Clasico bei Real Madrid am 23. April. Der Superstar des FC Barcelona war bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Malaga nach einer Gelb-Roten Karte vom Platz geflogen.

Dieser Platzverweis hätte eine Sperre für eine Partie nach sich getragen. Doch da Neymar bei seinem Abgang in der 65. Minute dem vierten Offiziellen höhnisch Beifall spendete, erhöhte die Liga nach Informationen der Marca die Sperre auf drei Spiele. Am Dienstag soll das offizielle Urteil bekannt gegeben werden.

Schiedsrichter Gil Manzano vermerkte Neymars Verhalten in seinem Bericht, was dem spanischen Verband die Möglichkeit bot, nachträglich zu ermitteln und ein höheres Strafmaß anzusetzen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel