vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BASEL-PSG
Der FC Basel ist zum achten mal in Folge Schweizer Meister © Getty Images

Bereits sechs Spieltage vor Saisonende sichert sich der FC Basel die Schweizer Meisterschaft. Trainer Urs Fischer verlässt den Verein mit dem 20. Titel.

Der FC Basel ist zum achten Mal in Folge und zum insgesamt 20. Mal Schweizer Meister.

Das Team von Noch-Trainer Urs Fischer gewann am 30. Spieltag 2:1 (1:0) beim FC Luzern und kann sechs Runden vor Saisonende nicht mehr von Verfolger Young Boys Bern eingeholt werden. Schweizer Rekordmeister ist der Grasshopper Club Zürich mit 27 Titeln.

Seydou Doumbia (3.) und Renato Steffen (71.) trafen für den FCB, der in der kommenden Saison an der Gruppenphase der Champions League teilnimmt.

Fischer wird dann nicht mehr auf der Trainerbank sitzen, sein Vertrag war nicht verlängert worden. Nachfolger wird Raphael Wicky, der in seiner aktiven Zeit unter anderem bei Werder Bremen, Atletico Madrid und dem Hamburger SV spielte. Für Luzern verkürzte Marco Schneuwly in der 88. Minute.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel