Video

Paris St. Germain ist wieder Tabellenführer - vorübergehend. Dennoch: Die Hauptstädter haben die Trümpfe in der Hand - trotz der Ibrahimovic-Sperre.

Im Kampf um die französische Meisterschaft hat Paris St. Germain das Rennen weiter völlig offen gehalten.

Das Team um Superstar Zlatan Ibrahimovic, der jedoch gesperrt fehlte, gewann am Samstagabend mit 6:1 gegen den OSC Lille und übernahm damit die die Führung der Ligue 1.

Der vorherigen Spitzenreiter Lyon kann am Sonntagabend (bei Stade Reims) nachlegen und wieder an Paris wieder vorbeiziehen. Allerdings haben die Hauptstädter danach noch ein Nachholspiel – und einen damit verbundenen großen Vorteil.

Bereits nach vier Minuten führte Paris mit 2:0 gegen Lille, Maxwell und Cavani trafen. Noch vor der Pause legte Lavezzi per Doppelpack nach und sorgte für die Vorentscheidung.

Nach rund einer Stunde konnte der Gast durch Basa verkürzen, kurze Zeit später flog Lilles Corchia vom Platz. Paris nutzte die Überzahl, Cavani (per Elfmeter) und nochmals Lavezzi sorgten für den Endstand.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel