vergrößernverkleinern
FBL-FRA-LIGUE1-BASTIA-REIMS
Dem SC Bastia könnten vergleichsweise geringe Schulden zum Verhängnis werden © Getty Images

Dem französischen Erstligisten SC Bastia droht aufgrund eines Schuldenbergs von 1,3 Millionen Euro der Zwangsabstieg.

Frankreichs Nationales Direktorium für Managementkontrolle (DNCG) stellte bei der Überprüfung von Bastias Haushalt einen Fehlbetrag von 1,3 Millionen Euro fest.

Zudem bestätigte das DNCG, dass der Ligapokal-Finalist seinem brailianischen Spieler Brandao noch Restbeträge aus dem Transfer-Handgeld sowie den Saisonbonus in Höhe von insgesamt 250.000 Euro nachzahlen muss.

Bastia kündigte einen baldigen Ausgleich der Etatunterdeckung an.

Die Korsen wollen das Defizit durch den anbestrebten Tranfer ihres algerischen Mittelfeldspielers für 1,7 Millionen Euro an den Ligarivalen SC Montpellier beseitigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel