vergrößernverkleinern
Kevin Trapp ist nach vier Spielen in der Ligue 1 noch ohne Gegentor
Kevin Trapp ist nach drei Spielen in der Ligue 1 noch ohne Gegentor © Getty Images

Mit dem Neuzugang von Eintracht Frankfurt im Tor bleibt Paris St. Germain auch im dritten Saisonspiel beim HSC Montpellier ohne Gegentor - und baut die Tabellenführung aus.

Keeper Kevin Trapp hat seine weiße Weste mit Paris St. Germain auch am 3. Spieltag der Ligue 1 verteidigt.

Beim HSC Montpellier setzte sich der Titelverteidiger mit dem Neuzugang von Eintracht Frankfurt im Tor dank eines Treffers von Mittelfeldspieler Blaise Matuidi (61.) mit 1:0 (0:0) durch.

Zuvor hatten die Hauptstädter schon gegen den OSC Lille (1:0) und GFC Ajaccio (2:0) gewonnen.

Zudem gewann Paris den Supercup gegen Vizemeister Olympique Lyon 2:0.

"Montpellier hat gut gespielt. Sie hatten einige Gelegenheiten. Wir haben nicht sehr gut gespielt. Für einen Torhüter ist es nicht leicht, gegen einen Abstiegskandidaten zu spielen. Ich habe nicht viele Bälle auf's Tor bekommen, aber dennoch muss man immer hochkonzentriert sein", sagte Trapp bei beInsports.

Der Keeper erhielt in der L'Equipe die Note 6 von maximal 10.

Den PSG-Siegtreffer in Montpellier erzielte Frankreichs Nationalspieler Blaise Matuidi (61.).

Paris führt mit neun Punkten vor Stade Reims und SM Caen (beide 6 Punkte), die erst am Samstag im Einsatz sind

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel