vergrößernverkleinern
Paris Saint Germain
Serge Aurier (M.) bringt den Favorit gegen Lyon früh in Führung © Getty Images

Paris St. Germain hat zum dritten Mal in Folge den französischen Supercup gewonnen. Der amtierende Meister um Superstar Zlatan Ibrahimovic bezwang Vizemeister Olympique Lyon im kanadischen Montreal mit 2:0 (2:0).

Serge Aurier (11.) und Edinson Cavani (17.) trafen bereits in der Anfangsphase.

Spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Lyons Maxime Gonalons (65.) war das Finale entschieden.

Auch Kevin Trapp hatte großen Anteil am Erfolg. Der ehemalige Frankfurter Keeper spielte über die komplette Distanz und hielt seinen Kasten sauber.

Bereits zum siebten Mal in Folge wurde der Supercup außerhalb von Frankreich ausgetragen, zuvor hatten die Begegnungen unter anderem in Libreville (Gabun/2013) und Peking (China/2014) stattgefunden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel