Video

Ibrahimovic, Trapp, und Co. gedenken der Opfer der Terror-Anschläge von Paris. Mit einer Trikotbotschaft statt des Sponsoren-Logos soll ein klares Zeichen gesetzt werden.

Die Bombenanschläge in Paris haben eine ganze Stadt, ein ganzes Land in Schock versetzt. Doch die Franzosen wollen sich dem Terror nicht beugen. 

Das sportliche Aushängeschild der Hauptstadt, Paris Saint-Germain, setzt jetzt erneut ein besonderes Zeichen.

In Gedenken der Opfer trägt das Team des deutschen Torwarts Kevin Trapp in den kommenden zwei Spielen anstatt eines üblichen Werbeslogans den Schriftzug "Je suis Paris" auf dem Trikot.

Der Spruch "Ich bin Paris" ist in den Tagen nach den Anschlägen zum Zeichen einer weltweiten Solidaritätsbekundung mit den Opfern geworden. 

Bereits im ersten Ligaspiel nach den Terroranschlägen hatte PSG in einem Sondertrikot gespielt. Dieses trug unter dem Vereinswappen den Slogan "Je suis Paris". 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel