vergrößernverkleinern
Policemen stand in front of the Parc des
Vor dem Spiel in Paris wird die Polizei die Sicherheitsmaßnahmen intensivieren © Getty Images

Beim ersten Heimspiel des französischen Doublesiegers Paris St. Germain nach den Terroranschlägen vom 13. November am Samstag gegen Schlusslicht ES Troyes AC werden wie erwartet die Sicherheitsvorkehrungen erhöht.

Das teilten die Verantwortlichen des ungeschlagenen Spitzenreiters der Ligue 1 am Dienstag mit.

Die Fans werden wegen der verstärkten Einlasskontrollen aufgefordert, früher zum Prinzenpark-Stadion zu kommen. Taschen und Motorradhelme sind verboten.

Die Spieler um Superstar Zlatan Ibrahimovic werden zudem nicht wie sonst üblich über den Roten Teppich am Haupteingang das Stadion betreten.

PSG läuft wie bereits beim Champions-League-Auftritt am Mittwoch bei Malmö FF in einem speziellen Trikot auf, anstelle des Sponsors steht der Schriftzug "Je suis Paris" (Ich bin Paris) auf der Brust.

Bei den Attentaten am Abend des Länderspiels zwischen Frankreich und Deutschland waren in Paris 130 Menschen getötet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel