vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v 1. FC Koeln - Bundesliga
Pep Guardiola hat wohl keine Lust auf Paris © Getty Images

Der französische Meister versucht kurz vor Pep-Schluss noch einmal alles beim Bayerntrainer. Guardiola sagt zumindest nicht gleich ab.

Paris St. Germain startet einen letzten Versuch, Pep Guardiola doch noch als Trainer für die kommende Saison zu verpflichten.

Dafür rief PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi persönlich Guardiola an, berichtet die spanische Sportzeitung Sport.

Der Geschäftsmann aus Katar habe dem Trainer des FC Bayern ein neues Angebot gemacht. Guardiola bedankte sich dem Bericht zufolge dafür und sagte weder direkt zu noch ab.

Die Wahrscheinlichkeit einer Einigung ist aber sehr gering. Guardiola schätzt zwar die katarischen Besitzer des Klubs und hätte in Paris wohl freie Hand bei Transfers – die französische Liga ist aber für ihn ein deutlich zu unattraktives Ziel.

Zudem ist noch nicht klar, was mit dem Pariser Trainer Laurent Blanc passiert. Unter ihm marschiert die Mannschaft in Richtung viertem Meistertitel in Folge, ist national völlig ohne Konkurrenz.

Sollte PSG sich im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Chelsea durchsetzen und in dieser Saison eine gute Rolle spielen, dürfte Blanc wohl bleiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel