Video

Columbus - Der französische Meister zerlegt den Real in der ersten Halbzeit. Trainer Zinedine Zidane sieht trotzdem Positives - spricht aber auch eine Warnung aus.

Champions-League-Sieger Real Madrid hat beim International Champions Cup gegen Paris St. Germain eine Niederlage kassiert.

Im Testspiel gegen den französischen Meister stand es am Ende 1:3. PSG hatte nach einer starken ersten Halbzeit durch Tore von Nanitamo Ikone und Thomas Meunier (2) bereits mit 3:0 geführt, ehe quasi mit den Pausepfiff Marcelo per Elfmeter für den Endstand sorgte.

"Ich kann Positives aus diesem Spiel ziehen, weil ich viel Gutes gesehen habe", sagte Real-Coach Zinedine Zidane, der auf die noch im Urlaub weilenden Toni Kroos und Cristiano Ronaldo verzichten musste: "Aber klar ist: So ein Ergebnis darf uns nicht noch einmal passieren."

Die Königlichen testen am Samstag bereits wieder. Ebenfalls im Rahmen des International Champions Cup trifft Real in Ann Arbor auf den FC Chelsea (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Paris ist einen Tag später dran: Am Sonntag (ab 6 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) absolviert der Hauptstadtklub ein Testspiel gegen Leicester City.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel