vergrößernverkleinern
Amine Harit wurde vor wenigen Wochen U19-Europameister © Getty Images

Der offenbar vom FC Bayern umworbene Amine Harit hat kein Interesse, nach Deutschland zu wechseln. Der FC Nantes erklärt die Zukunftspläne für seinen Youngster.

Der FC Bayern kann sich die Verpflichtung von Amine Harit wohl abschminken.

Der Rekordmeister hatte wie berichtet offenbar acht Millionen Euro für den frischgebackenen französischen U19-Europameister geboten. Hamits Klub FC Nantes denkt allerdings gar nicht daran, seinen Spielmacher zu verkaufen.

"Es wäre dumm, ihn so zu verlieren. Man will von ihm als Spieler profitieren. Es ist auch sein Interesse, zu bleiben", sagte der Vorstandsvorsitzende Waldemar Kita der L'Equipe.

"Es kommt nicht in Frage, dass er geht. Das wird auch kein Thema, selbst wenn sich Klubs erkundigen. Für mich ist das unmissverständlich, klar und präzise."

Der 19-Jährige steht noch bis 2019 bei Nantes unter Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel