vergrößernverkleinern
FBL-FRA-LIGUE1-NICE-BALOTELLI
Mario Balotelli wechselte vom FC Liverpool zum OGC Nizza © Getty Images

Ein "Reds"-Urgestein ätzt nach dem Nizza-Wechsel, er würde Balotelli nicht einmal ablösefrei verpflichten. Der Italiener holt bei Twitter zum Gegenschlag aus.

Der Transfer von Enfant terrible Mario Balotelli zum OGC Nizza sorgt weiter für reichlich Gesprächsstoff.

Nun hat der Italiener bei Twitter seinen Kritiker Jamie Carragher abgewatscht.

Die Legende des FC Liverpool, bei dem Balotelli von Trainer Jürgen Klopp aussortiert worden war, hatte sich nach dem Transfer zu Wort gemeldet und verkündet, er würde Balotelli nicht einmal geschenkt in seinen Verein holen.

"Balotelli ablösefrei ist immer noch draufgezahlt aus Sicht von Nizza", twitterte der heutige TV-Experte von SkySports.

Balotelli ließ das natürlich nicht auf sich sitzen. 

Der Skandalprofi holte zum Gegenschlag aus und zwitscherte über seinen Kritiker: "Jamie Carragher, schlechter Spieler, wundervoller Hater. Wen interessiert's?"

Dazu postete Balotelli quasi als Trophäe für Carragher ein Bild von einem goldenen Pokal mitsamt Spruchband "Best Hater". 

Der italienische Stürmer war vor Ende der Transferfrist nach Nizza zu Ex-Bundesligatrainer Lucien Favre gewechselt und trifft in der UEFA Europa League unter anderem auf den FC Schalke 04 (der Auftakt gegen S04 am 15. September LIVE im TV auf SPORT1).

Die Highlights aus den internationalen Ligen am Dienstag um 20.45 Uhr in Scooore! – Internationales Fußball Magazin im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel