Video

Paris Saint-Germain setzt sich an die Spitze der Ligue 1. Kevin Trapp erwischt einen starken Tag und rettet seine Mannschaft in der ersten Halbzeit gleich mehrfach.

Der überragend aufgelegte deutsche Torhüter Kevin Trapp ist mit Frankreichs Meister Paris Saint-Germain vorübergehend auf Platz zwei der Ligue 1 geklettert.

Der Titelverteidiger siegte gegen den FC Nantes 2:0 (1:0) und zog mit Spitzenreiter AS Monaco (am Freitag 3:0 beim FC Lorient) gleich.

Allerdings kann OGZ Nizza am Sonntag (20.45 Uhr) das Top-Duo bei Rekordmeister AS St. Etienne wieder überholen und durch einen Sieg erneut auf drei Zähler davonziehen.

In Paris stellten die Gastgeber vor 45.000 Zuschauern die Weichen schon am Ende der Anfangsphase auf Sieg.

Immer wieder Trapp

Der argentinische Stürmerstar Angel Di Maria nutzte eine der ersten Chancen für die PSG nach 15 Minuten zum Führungstreffer. In der Schlussminute besiegelte Jese Rodriguez den Erfolg von Trapps Mannschaft. 

Entscheidender Mann der ersten Hälfte war jedoch Trapp. Der Keeper hielt die Führung seiner Mannschaft mit mehreren starken Paraden fest. In der 25. Spielminute reagierte er glänzend nach einem Seitfallzieher von Guillaume Gillet aus knapp zehn Metern. In der 43. Minute wurde beinahe von seinem Mitspieler Thiago Silva überwunden, war aber erneut zur Stelle. 

Auch bei der letzten Aktion der ersten 45. Minuten glänzte Trapp: Einen Distanzschuss von Yacine Bammou konnte er gerade noch über die Latte lenken. 

Im Duell um die Nummer sammelte er einige Pluspunkte. Sein Konkurrent Alphonse Areola saß nach einer Knöchelverletzung aber schon wieder auf der Bank. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel