vergrößernverkleinern
FBL-FRA-L1-CAEN-LORIENT
Franck Dumas war von 2005 bis 2012 Trainer beim SM Caen © Getty Images

Der frühere Trainer des französischen Erstligisten SM Caen, Franck Dumas, muss wegen Steuerhinterziehung ins Gefängniss. Der Anwalt des Franzosen legt aber Berufung ein.

Der ehemalige Trainer des französischen Fußball-Erstligisten SM Caen ist wegen Steuerhinterziehung zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Franck Dumas soll auch wegen seiner Spielsucht mehr als 500.000 Euro hinterzogen haben. Zehn Monate der Strafe wurden zur Bewährung ausgesetzt, der Anwalt des 49-Jährigen kündigte am Dienstag eine Berufung an.

Dumas soll Spielsucht besiegt haben

"Sie bestrafen ihn nicht wegen des Vergehens, sondern weil er aus der Fußball-Welt kommt", sagte Anwalt Philippe Veber. Der inzwischen in Äquatorialguinea lebende Ex-Profi Dumas war bei der Urteilsverkündung nicht anwesend. Bei einer Anhörung im Dezember hatte er erklärt, er habe "zu keiner Zeit" den Staat betrügen wollen. Seine Spielsucht habe er inzwischen besiegt.

Dumas hatte von 2005 bis 2012 bei SM Caen als Trainer gearbeitet. Zuvor hatte er als Profi für Caen, AS Monaco, Olympique Marseille und Newcastle United gespielt. Mit Monaco gewann er 1997 die französische Meisterschaft.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel