Video

Nizza-Stürmer Mario Balotelli erhebt nach dem Unentschieden seiner Mannschaft in Bastia schwere Vorwürfe gegen die Gastgeber. Er spricht von einer "wahren Schande".

Mario Balotelli hat nach dem 1:1 (1:1) des französischen Tabellenführers OGC Nizza am Freitag in der Ligue 1 beim SC Bastia schwere Rassismusvorwürfe gegen die Fans der Korsen erhoben.

"Ist es normal, dass die Bastia-Fans das ganze Spiel hindurch Affenlaute von sich geben und die Disziplinar-Kommission nichts unternimmt", schrieb der italienische Stürmer bei Instagram.

Das Enfant terrible des italienischen Fußballs klagte weiter an: "Ist Rassismus in Frankreich legal? Oder nur in Bastia? Fußball ist so ein toller Sport, aber Leute wie diese Bastia-Fans machen ein schreckliches Spiel daraus. Eine wahre Schande."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel