vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger hat in Chicago Spaß
Bastian Schweinsteiger hat in Chicago Spaß © Getty Images

Ein Teamkollege von Bastian Schweinsteiger lässt sein Handy offen liegen. Der Weltmeister nutzt diese Möglichkeit für ein freches Video.

Bastian Schweinsteiger fühlt sich sichtlich wohl bei Chicago Fire.

Der Weltmeister schwärmte im SPORT1-Interview von seinem neuen Verein, der Stadt und den Kollegen. Am Dienstag erlaubte sich Schweinsteiger einen Spaß bei Teamkollege Lucho Solignac.

Der Argentinier ließ sein Handy offenbar entsperrt liegen - und Schweinsteiger ließ sich die Chance nicht entgehen. Der 32-Jährige schnappte sich das Smartphone und drehte ein kurzes Video, um Solignac an eine bittere Stunde im argentinischen Fußball zu erinnern.

"Argentinien null - Deutschland eins", sagte Schweinsteiger in Anlehnung an das WM-Finale 2014, das die deutsche Nationalmannschaft mit 1:0 für sich entschieden hatte. Anschließend ließ er einen Lacher folgen.

Solignac bereute seinen Fehler umgehend, ließ seine Follower aber an Schweinsteigers Spaß teilhaben. "Wenn du dein Telefon entsperrt liegen lässt und dein deutscher Freund die Kontrolle übernimmt", schrieb er bei Twitter.

Schweinsteiger entschuldigte sich am Mittwoch mit einem Augenzwinkern: "Sorry, mein Freund."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel