vergrößernverkleinern
Montreal Impact v Chicago Fire
Bastian Schweinsteiger wurde nach 76 Minuten ausgewechselt © Getty Images

Chicago Fire dreht in der MLS allmählich auf. Nach dem Kantersieg gegen Meister Seattle wird auch Colorado dank eines Stürmers klar bezwungen.

Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire den zweiten klaren Sieg in Folge gefeiert. Chicago bezwang in der Nacht auf Donnerstag die Colorado Rapids dank eines Doppelpacks von Nemanja Nikolic mit 3:0. Zuletzt hatte das Schweinsteiger-Team Meister Seattle mit 4:1 geschlagen.

Für Nikolic waren es bereits die Treffer Nummer neun und zehn, damit führt der Stürmer die Torjägerliste an. Der Ungar traf in der 15. und 74. Minute, David Accam erzielte das 2:0 (57.). Fire ist nun seit sechs Heimspielen ungeschlagen.

Schweinsteiger spielte von Beginn an und wurde in der 76. Minte für Djordje Mihailovic ausgewechselt. Am Samstag steht für Chicago in Philadelphia die nächste Partie an.

Mit dem fünften Saisonsieg (bei jeweils drei Niederlagen und Unentschieden) unterstrich Chicago die Ansprüche auf die Playoffs. In der Eastern Conference ist der Schweinsteiger-Klub derzeit Vierter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel