vergrößernverkleinern
Montreal Impact v Chicago Fire
Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire die nächste Niederlage einstecken müssen © Getty Images

Bastian Schweinsteiger kassiert mit Chicago Fire die nächste Niederlage. Viele Fans feiern den Weltmeister dennoch. Ein Argentinier ist der Matchwinner.

Für Weltmeister Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire läuft es seit dem All-Star Game in der MLS nicht mehr.

Bei den Montreal Impact musste das Team des ehemaligen Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft eine klare 0:3-Niederlage einstecken.

Für Chicago war es bereits die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.

Viele Fans im Bayern-Trikot 

Da wird es Schweinsteiger auch wenig trösten, dass zahlreiche der fast 20.000 Zuschauer in Montreal im Deutschland- oder Bayern-München-Trikot die Partie verfolgten. 

Matchwinner auf Seiten Montreals war der Argentinier Ignacio Piatti, der einen Doppelpack erzielte. Nach einem frühen Tor von Pitatti in der sechsten Minute konnte Matteo Mancuso per Elfmeter auf 2:0 erhöhen. Ein sehenswerter Weitschuss von Piatti zum 3:0 brachte noch vor der Pause die Entscheidung.

Schweinsteiger, der im gesamten Spiel lediglich einen Schuss abgab, spielte durch.

Trotz der Niederlage bleibt Chicago weiterhin auf Rang drei in der Eastern Conference. Im nächsten Spiel wartet mit dem Toronto FC erneut ein Team aus Kanada.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel