Video

Im Duell der deutschen Stars behält Toni Kroos gegen Bastian Schweinsteiger die Oberhand. Die MLS-Stars fordern Real Madrid, ehe Zidane zum Matchwinner wird.

Champions-League-Sieger Real Madrid hat mit Toni Kroos in der Startelf die Allstars der Major League Soccer um Bastian Schweinsteiger im Elfmeterschießen bezwungen.

Vor 61.000 Zuschauern in Schweinsteigers Wahlheimat Chicago setzten sich die Königlichen mit 5:3 durch, nach 90 Minuten hatte es 1:1 (0:0) gestanden.

Borja Mayoral (59.) schoss Madrid in Führung, Dom Dwyer (87.) erzielte den Ausgleich für die MLS-Auswahl.

Im Elfmeterschießen parierte Luca Zidane, Sohn des Real-Trainers Zinedine Zidane, den Versuch des US-Nationalspielers Dwyer.

Kroos und Schweinsteiger in Plauderlaune

Kroos und Schweinsteiger, die sich auf dem Weg in die Kabine angeregt unterhielten, standen beide nur in der ersten Halbzeit auf dem Platz.

Am kommenden Dienstag trifft Madrid im europäischen Supercup in Skopje/Mazedonien, dem ersten Pflichtspiel der Saison, auf Europa-League-Sieger Manchester United.

Anschließend stehen die Duelle im spanischen Supercup mit dem Erzrivalen FC Barcelona (13. und 16. August) an, ehe am 20. August die Primera División startet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel