vergrößernverkleinern
Louis van Gaal wird nach der Blamage von Manchester United mit Spott überschüttet

Louis van Gaal stellt mit der Rekord-Schmach von Manchester United bei Leicester City selbst Vorgänger Moyes in den Schatten.

London/München - Louis van Gaal konnte sich die Rekord-Schmach einfach nicht mehr anschauen.

Das Gesicht tief in der Hand vergraben, saß der niederländische Teammanager von Manchester United auf der Bank, neben ihm starrte Vereins-Ikone Ryan Giggs entgeistert ins Leere.

Erstmals in 853 Premier-League-Spielen verlor der englische Rekordmeister nach einer Zwei-Tore-Führung: 3:5 nach 3:1 - bei Aufsteiger Leicester City (Bericht).

Das hatte selbst der so häufig verspottete Van-Gaal-Vorgänger David Moyes nicht geschafft. (DATENCENTER: Premier League)

Die vernichtenden Schlagzeilen der britischen Presse ließen dann auch nicht lange auf sich warten.

"157 Millionen Pfund ausgegeben - und van Gaal ist schlechter als Moyes", titelte die Boulevard-Zeitung "The Sun", die ihre Aussage gleich noch mit einer weiteren Statistik belegte:

Zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison hatte der Klub unter Moyes zwei Punkte mehr auf dem Konto.

Schon während des Spiels musste sich das Team von van Gaal den Spott von Mario Balotelli gefallen lassen:

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel