vergrößernverkleinern
Radamel Falcao wird bei Monaco nur eingewechselt
Radamel Falcao wird bei Monaco nur eingewechselt © getty

Am letzten Tag der Transferperiode hat Manchester United weiter aufgerüstet: Während der Transfer von Superstar Radamel Falcao offenbar kurz bevorstand, verpflichtete der englische Rekordmeister auch noch den niederländischen Nationalspieler Daley Blind.

Linksverteidiger Blind war mit geschätzten 18 Millionen Euro für ManUniteds Shoppingtour fast schon ein Schnäppchen - für Falcao hat der Klub britischen Medienberichten zufolge mit dem AS Monaco eine Leihgebühr von zehn Millionen Euro für die laufende Saison vereinbart.

Zudem sollen Manchester und Monaco beim Kolumbianer Falcao nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP auf eine Kaufoption für rund 55 Millionen Euro Ablöse geeinigt haben. Falcao, der wegen eines Kreuzbandrisses die WM in Brasilien verpasst hate, befand sich am Montagabend bereits zum Medizincheck in Manchester.

Der 28-Jährige war zuvor bereits mit Real Madrid, dem FC Arsenal und Manchester City in Verbindung gebracht worden.

ManUnited hatte erst in der vergangenen Woche für die britische Rekordablösesumme von 75 Millionen Euro den argentinischen Vizeweltmeister Angel Di Maria von Real verpflichtet.

Am Sonntag war dafür der japanische Mittelfeldspieler Shinji Kagawa für geschätzte acht Millionen Euro Ablöse zu Borussia Dortmund zurückgekehrt. Zudem verlieh der englische Rekordmeister den Mexikaner Javier Hernandez bis zum Saisonende an Real.

Sollte das Leihgeschäft mit Falcao über die Bühne gehen, könnte Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal in der Offensive auf ein Quartett von Superstars mit Falcao, Di Maria, Wayne Rooney und Robin van Persie bauen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel