vergrößernverkleinern
Manuel Pellegrini (r.) ist seit Juni 2013 Trainer von Manchester City
Manuel Pellegrini (r.) ist seit Juni 2013 Trainer von Manchester City © getty

Der FC Arsenal und Manchester City eröffnen am Samstagmittag den 4. Spieltag der englischen Premier League.

Vier Tage vor dem Auftakt in der Champions League gegen den FC Bayern München am Mittwoch will das Team von Trainer Manuel Pellegrini nach der 0:1-Niederlage gegen Stoke City am vergangenen Spieltag wieder zurück in die Erfolgsspur.

Der englische Meister kann zumindest vorübergehend nach Punkten zu Spitzenreiter FC Chelsea aufschließen, der mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen optimal gestartet ist. Die Blues empfangen um 16 Uhr das punktgleiche Überraschungsteam Swansea City.

Der FC Arsenal mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski bangt vor dem Spiel gegen die Citizens um den Einsatz von Aaron Ramsey.

Der walisische Nationalspieler war mit Sprunggelenksproblemen vom Länderspiel in Andorra zurückgekehrt. "Es besteht eine kleine Chance, dass er einsatzfähig ist", sagte Arsenal-Trainer Arsene Wenger.

Özil, der wegen eines Schlags auf den Knöchel die Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft verpasst hatte, steht den Gunners indes wieder zur Verfügung. Last-Minute-Neuzugang Danny Welbeck, der kurz vor Schließung des Transferfensters von Manchester United kam, steht vor seinem Debüt für den FC Arsenal.

Alle Partien der Premier League können Sie bei SPORT1 in Livescores auf SPORT1.de und in der SPORT1-App mitverfolgen.

Der 4. Spieltag der Premier League im Überblick:

Samstag, 13.09.

FC Arsenal - Manchester City (13.45 Uhr)

FC Chelsea - Swansea City

Crystal Palace - FC Burnley

FC Southampton - Newcastle United

Stoke City - Leicester City

AFC Sunderland - Tottenham Hotspur

West Bromwich Albion - FC Everton (alle 16 Uhr)

FC Liverpool - Aston Villa (18.30 Uhr)

Sonntag, 14.09.

Manchester United - Queens Park Rangers (17 Uhr)

Montag, 15.09.

Hull City - West Ham United (21 Uhr)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel