vergrößernverkleinern
Sir Alex Ferguson holte Wayne Rooney 2004 aus Everton zu Manchester United

Wayne Rooney hat in einem Interview anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums bei Manchester United seinen ehemaligen Trainer Sir Alex Ferguson in den höchsten Tönen gelobt.

"Er war besonders wichtig. Ich bin ihm dankbar, dass er so viel Vertrauen in mich hatte, mich aus Everton zu holen", sagte der Stürmer dem vereinseigenen Fernsehsender "MUTV".

"Sir Alex ist der beste Trainer, den es gab. Dass er mein Talent erkannt hat und mich zu diesem Verein holen wollte, war eine große Ehre für mich."

In den letzten Jahren wurde immer wieder über ein Zerwürfnis zwischen Rooney und der Trainer-Ikone berichtet.

Vor Fergusons Rücktritt im Sommer 2013 war deshalb auch des Öfteren über einen Wechsel des englischen Nationalspielers spekuliert worden, der 2004 für 37 Millionen Euro vom FC Everton zu den Red Devils gekommen war.

"Er hat mir und uns allen sicherlich sehr geholfen", sagte Rooney jetzt über den 72-Jährigen: "Er hat uns alle zusammen gebracht und zum Klub-Weltmeister gemacht. Ich bin sehr dankbar für alles, was er getan hat."

Auch für die Zukunft hegt der 28-Jährige nach eigener Aussage keine Wechselabsichten: "Ich hoffe, dass wir in fünf Jahren hier sitzen und ein Interview zu meinem 15-jährigen Jubiläum führen. Ich sehe keinen Grund, warum nicht."

Rooney hatte seinen Vertrag beim englischen Rekordmeister im Februar vorzeitig bis 2019 verlängert.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel