vergrößernverkleinern
Im Hinspiel der Gruppenphase hat der FC Bayern Manchester City mit 1:0 bezwungen

In der deutsch-englischen Woche haben die Bundesliga-Teams die Chance, einen großen Schritt in Richtung Platz zwei in der Fünfjahreswertung zu machen und so die finanziell überlegene Premier League zu übertrumpfen.

Gleich zu drei direkten Duellen kommt es in diesen Tagen. Der FC Bayern tritt in der Champions League beim englischen Meister Manchester City an (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei SPORT1.fm).

Zeitgleich spielt der FC Schalke 04 gegen den FC Chelsea, ehe am Mittwoch der FC Arsenal Borussia Dortmund empfängt (Mi., ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei SPORT1.fm).

In der Europa League hat der VfL Wolfsburg am Donnerstag zudem den FC Everton zu Gast (Do., ab 19 Uhr im LIVE-TICKER und bei SPORT1.fm).

In der Fünfjahreswertung hat Deutschland (71,843 Punkte) als Dritter inzwischen weniger als zwei Punkte Rückstand auf die zweitplatzierten Engländer (73,820 Punkte), bei denen am Saisonende zudem die starke Saison 2010/2011 (18,357 Punkte) aus der Wertung fällt.

So würde im kommenden Sommer schon der aktuelle Zwischenstand reichen, um die finanzstarke Premier League vom zweiten Platz zu verdrängen. Mit bislang 8,285 Punkten ist die Bundesliga die stärkste europäische Liga der aktuellen Saison (England: 7,000 Punkte).

Auf Rang eins der Fünfjahreswertung hat die spanische Primera Division mit 87,570 Punkten einen komfortablen Vorsprung auf die Verfolger.

Die Fünfjahreswertung bestimmt die Anzahl der teilnehmenden Vereine an den europäischen Wettbewerben. Die drei bestplatzierten Verbände stellen für die Champions League drei feste Champions-League-Teilnehmer sowie einen Teilnehmer an der Champions-League-Qualifikation.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel