Video

Jose Mourinho kann es einfach nicht lassen.

Der Trainer des FC Chelsea stichelte nach dem 2:0-Sieg gegen West Ham United in Richtung seines Ex-Klubs Real Madrid.

"Ich glaube, es ist als Trainer wichtig, sich in seinem Umfeld wohlzufühlen. Das habe ich eine Weile lang vermisst", sagte der 51-Jährige.

Zugleich lobte Mourinho seine jetzige Mannschaft: "Ich habe wieder ein Team, das ich liebe."

Von 2010 bis 2013 war der Portugiese als Trainer bei Real tätig und wurde 2012 spanischer Meister. In seiner letzten Saison geriet er unter anderem wegen der Degradierung des langjährigen Stammkeepers Iker Casillas zunehmend in die Kritik.

2013 kehrte Mourinho zum FC Chelsea zurück, wo er bereits von 2004 bis 2008 erfolgreich gearbeitet hatte. Aktuell führt sein Team mit drei Punkten Vorsprung vor Manchester City die Premier League an.

"Die Ergebnisse sind gut und die Spieler sind auch glücklich", sagte Mourinho. "Ich als Coach bin auch glücklich, weil meine Mannschaft gut spielt."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel