vergrößernverkleinern
Alexis Sanchez erzielt gegen den FC Southampton das entscheidende Tor
Alexis Sanchez erzielt gegen den FC Southampton das entscheidende Tor © getty

Das Spitzenduo FC Chelsea und Manchester City marschiert, der FC Arsenal mit dem erstmals seit mehr als einem Monat eingesetzten Lukas Podolski rückt heran: Zum Abschluss des 14. Spieltags in England gewannen die in der Vorwoche gegen Bundesligisten siegreichen Champions-League-Teilnehmer allesamt.

Chelsea (36 Punkte) siegte ohne den 90 Minuten auf der Bank sitzenden Weltmeister Andre Schürrle mit 3:0 (2:0) gegen die Tottenham Hotspurs und führt weiterhin mit sechs Punkten Vorsprung auf ManCity, das sich beim FC Sunderland mit 4:1 (2:1) durchsetzte.

Arsenal ist nach dem 1:0 (0:0) durch ein spätes Tor von Alexis Sanchez (88.) gegen den FC Southampton Sechster und hat nur noch drei Zähler Rückstand auf den drittplatzierten Gegner vom Mittwoch.

Per Mertesacker führte die Gunners wieder als Kapitän aufs Feld, der wechselwillige Podolski kam immerhin zu seinem ersten Liga-Einsatz seit dem 1. November - wenn auch nur für neun Minuten.

Chelsea siegte durch einen Doppelschlag von Eden Hazard (19.) und Didier Drogba (22.) sowie einen Treffer von Loic Remy (73.).

Manchester geriet durch Connor Wickham (19.) in Rückstand, doch der beim 3:2 in der Champions League gegen Bayern München dreimal erfolgreich Sergio Agüero, der nach einem Doppelschlag (21./71.) nun mit 14 Treffern die Torjägerliste einsam anführt, Stefan Jovetic (39.) und Pablo Zabaleta (55.) drehten die Partie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel