vergrößernverkleinern
Lukas Podolski erzielte bei Galatasaray Istanbul einen Doppelpack
Lukas Podolski erzielte bei Galatasaray Istanbul einen Doppelpack © getty

Für Weltmeister Lukas Podolski vom englischen Renommierklub FC Arsenal hat sich die Situation auch nach seinem Doppelpack in der Champions League bei Galatasaray Istanbul (4:1) nicht grundsätzlich geändert.

"Es ist alles offen, ein Verbleib bei Arsenal oder ein Wechsel. Es gibt momentan nichts, worüber man konkret diskutieren müsste. Es ist einfach noch keine Entscheidung gefallen", sagte der 29-Jährige bei einem Abstecher nach Köln dem Express.

Der Ex-Kölner und -Münchner ist bei den Gunners in der Regel nur Ergänzungsspieler. Am Bosporus stand er nach längerer Zeit mal wieder in der Anfangsformation der Londoner. "Meine Situation hat sich durch dieses Spiel natürlich nicht geändert. Ich bin erfahren genug, dies einschätzen zu können", betonte Podolski: "Wenn sich bis Ende Januar nichts tut, gebe ich weiter für Arsenal Gas. Denn eigentlich fühle ich mich im Verein und in London sehr wohl."

Zuletzt hatte der 121-malige Nationalspieler (47 Tore) ein Gespräch mit Arsenals Teammanager Arsene Wenger geführt. Podolski: "Ich war beim Trainer im Büro. Wir haben offen über meine Situation geredet. Ich kann seine Sicht verstehen, er die meine. Dass meine Situation nicht gut ist, weiß jeder."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel