vergrößernverkleinern
Andre Schürrle (M.) setzte beim 5:0 des FC Chelsea bei Swansea City den Schlusspunkt
Andre Schürrle (M.) setzte beim 5:0 des FC Chelsea bei Swansea City den Schlusspunkt © Getty Images

München - Der Weltmeister trifft beim Kantersieg von Spitzenreiter Chelsea in Swansea. Emre Can gewinnt mit dem FC Liverpool.

Der FC Chelsea hat in der Premier League seinen Vorsprung an der Tabellenspitze zunächst einmal ausgebaut. Die Blues gewannen am 22. Spieltag mühelos mit 5:0 (4:0) bei Swansea City und haben dadurch fünf Punkte mehr auf dem Konto als Manchester City.

Der Titelverteidiger empfängt erst am Sonntag im Spitzenspiel den FC Arsenal mit den beiden deutschen Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil. (DATENCENTER: Premier League)

Die Treffer gegen die Waliser, die auch im achten Anlauf in der Meisterschaft nicht gegen die Londoner gewinnen konnten, erzielten Oscar (1., 20.), Torjäger Diego Costa (20., 35.), dem seine Saisontreffer Nummer 16 und 17 gelangen, und Andre Schürrle.

Der Weltmeister war erst in der 76. Minute eingewechselt worden und erzielte nur drei Minuten später auf Vorarbeit von Branislav Ivanovic seinen dritten Saisontreffer.

Mourinho sieht "perfektes Spiel"

"Das war das perfekte Spiel. Alles ist in unsere Richtung gelaufen", sagte Chelseas Trainer Jose Mourinho.

Das 1:0 durch Oscar nach nur 50 Sekunden sei im Nachhinein der Schlüssel zum 16. Saisonsieg gewesen.

"Wenn man schon in der ersten Minute trifft, wird es gleich ein ganz anderes Spiel. Wenn man dann zur Pause mit 4:0 führt, ist die Partie zwar noch nicht vorbei - schon gar nicht in der Premier League. Aber es ist eine gute Ausgangslage, um das Spiel so zu kontrollieren, wie wir es in der zweiten Halbzeit getan haben", so der Portugiese.

ManUnited verteidigt Platz vier

Manchester United liegt nach dem 2:0 (0:0) bei den Queens Park Rangers nach wie vor auf Platz vier, da der FC Southampton am Abend durch ein 2:1 (1:1) bei Newcastle United Rang drei erfolgreich verteidigte.

Seinen Platz in der Spitzengruppe behauptete Tottenham Hotspur durch ein 2:1 (1:1) gegen den AFC Sunderland.

Der FC Liverpool mit Emre Can in der Startelf blieb durch ein 2:0 (1:0) bei Aston Villa ebenfalls auf Tuchfühlung zu den Europacup-Plätzen.

Sonderlob für Can

Trainer Brendan Rodgers war danach voll des Lobes für den deutschen U-21-Nationalspieler.

"Man hat heute gesehen, was für ein wundervoller Spieler Emre Can ist. Er ist ein zentraler Mittelfeldspieler, aber seine Ballsicherheit, Ruhe und Stärke bei einigen Zweikämpfen mit Christian Benteke war beeindruckend", erklärte der 41-Jährige.

Philipp Wollscheid feierte bei seinem zweiten Einsatz für Stoke City mit dem 1:0 (0:0) bei Leicester City seinen ersten Sieg.

Wollscheid überzeugt

Trainer Mark Hughes zeigte sich nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden mit der Leihgabe von Bayer Leverkusen.

"Philipp hat einen unglaublich sicheren Eindruck gemacht und die Defensive außergewöhnlich gut dirigiert. Ich habe ehrlich gesagt aber auch nichts anderes erwartet, schließlich haben wir ihn genau dafür geholt. Er ist ein guter Spieler", meinte der Waliser.

Der ehemalige Nationalspieler Robert Huth, dem wegen seiner sexistischen Äußerungen beim sozialen Netzwerk Twitter eine saftige Strafe durch den englischen Verband FA droht, saß bei den Potters dagegen nur auf der Bank.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel