Video

Jose Mourinho, exzentrischer Teammanager des FC Chelsea, hat in der Premiere League wieder einmal für Schlagzeilen gesorgt.

Nach dem 1:0-Last-Minute-Sieg des Tabellenführers gegen den FC Everton drohte der Portugiese, die anschließende Pressekonferenz abzubrechen.

"Eine weitere Frage zu diesem Thema und ich gehe", sagte der 52-Jährige genervt, als er zum wiederholten Male auf eine vermeintliche Tätlichkeit von Chelsea-Abwehrspieler Branislav Ivanovic angesprochen worden war.

Wie TV-Bilder belegen, hatte der Serbe Ivanovic in einer Rudelbildung mit dem Kopf nach seinem Gegenspieler James McCarthy gestoßen.

Zuvor hatte Evertons Gareth Barry nach einem wiederholten Foulspiel die Gelb-Rote Karte (88.) gesehen.

Ob Ivanovic' Aktion ein Nachspiel hat, ist noch unklar. Erst Ende Januar war Stürmer Diego Costa nachträglich für drei Spiele gesperrt worden, nachdem er im Halbfinal-Rückspiel des Ligapokals gegen den FC Liverpool dem ehemaligen Leverkusener und Münchner Emre Can auf den Knöchel getreten war.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel