vergrößernverkleinern
Wayne Rooney feiert sein Tor zum 3:0 für Manchester United
Wayne Rooney feiert sein Tor zum 3:0 für Manchester United © getty images

München - Wayne Rooney trifft beim Sieg von Manchester United über Tottenham und zeigt eine selbstironische Geste. Das Team wirkt wie befreit.

Manchester United hat in der Premier League beeindruckend Platz 4 verteidigt und Verfolger Tottenham Hotspur in die Schranken verwiesen (DATENCENTER: Premier League).

Die Red Devils siegten dank einer starken ersten Hälfte mit 3:0, nach Toren von Marouane Fellaini und Michael Carrick traf Wayne Rooney zum 3:0. Seinen Treffer zelebrierte der Sohn eines Amateurboxers mit besonderer Selbstironie.

Rooney teilte ein paar Boxschläge in die Luft aus und ließ sich anschließend auf den Boden fallen. Damit spielte der Stürmer auf das im Internet verbreitetes Box-Video an, in dem der Nationalspieler ausgeknockt wird.

Video schlägt hohe Wellen

Das Video hatte vor Spielbeginn für große Aufregung in den britischen Medien gesorgt.

Der Stürmerstar von Manchester United liefert sich darin mit Phil Bardsley von Stoke City einen Boxkampf in einer Küche. Ein Video des Fights veröffentlichte die englische Zeitung The Sun.

Zu Beginn des Küchenkampfes hält Rooney, dessen Vater Thomas Wayne Rooney Preisboxer war, noch gut mit. Doch Bardsley kann allen Angriffen des englischen Nationalspielers geschickt ausweichen.

Krachender rechter Haken

Dann holt Stokes Außenverteidiger Bardsley aus und streckt Rooney mit einem krachenden rechten Haken nieder. Der 29-Jährige liegt danach regungslos auf dem Küchenboden.

Von wann das Video stammt und ob Rooney medizinisch betreut werden musste, geht aus dem Handyvideo nicht hervor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel