vergrößernverkleinern
Manchester City v West Ham United - Premier League
Manchester City verkürzte den Abstand auf Platz drei auf einen Punkt © Getty Images

Manchester City rückt auch wegen eines kuriosen Eigentors wieder näher an Stadtrivale United heran. David Silva sorgt dabei für einen Schreckmoment.

Manchester City hat auch dank eines kuriosen Eigentors seine Chance auf die erneute Qualifikation für die Champions League gewahrt.

Der englische Meister bezwang West Ham United am Sonntag mit 2:0 (2:0) und rückte nach 33 von 38 Spieltagen bis auf einen Punkt an den drittplatzierten Stadtrivalen United heran. Eine Titelchance hat City in der Premier League angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer FC Chelsea nicht mehr. (DATENCENTER: Tabelle der Premier League)

Ein kurioses 16-Meter-Eigentor von James Collins (18.) bescherte den Citizens einen ruhigen Nachmittag im Etihad Stadium. Sergio Agüero (36.) stellte noch vor der Pause die Weichen endgültig auf Sieg.

Für einen Schreckmoment sorgte David Silva. Der Spanier brach nach einem Ellbogenschlag von Cheikou Kouyate zusammen und wurde mit einer Sauerstoffmaske vom Platz getragen. 

Wenige Stunden nach dem Spiel gab er aber Entwarnung: "Danke für all die Nachrichten, alle Tests verliefen positiv und ich bin schon wieder zu Hause. Die drei Punkte sind das, was wichtig war", twitterte er.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel