vergrößernverkleinern
France v Brazil - International Friendly
Erst das Aus, dann die Medienkritik: Schwere Tage für Roberto Firmino © Getty Images

Liverpools brasilianischer Neuzugang macht erste Bekanntschaft mit der berüchtigten englischen Presse. Seine schwache Leistung bei der Copa America wird scharf kritisiert.

Der brasilianische Nationalspieler Roberto Firmino hat schon vor dem Antritt bei seinem neuen Verein Bekanntschaft mit der berüchtigten englischen Presse gemacht.

Nach dem Aus mit dem Nationalteam Brasiliens im Viertelfinale der Copa America musste der Neuzugang des FC Liverpool den Spott der Daily Mail über sich ergehen lassen.

"Firmino kommt mit einem Preisschild von 41 Millionen Euro nach Liverpool, das schwer auf seinen Schultern lastet. Er soll Anfield erleuchten. Das Einzige, was er zum Leuchten brachte, war die elektrische Tafel des vierten Schiedsrichters - bei seiner Auswechslung", schrieb die englische Tageszeitung.

Am Samstag war Firmino bei der Copa nach einer wenig überzeugenden Leistung mit 3:4 nach Elfmeterschießen an Paraguay gescheitert.

Der 23-Jährige war vor kurzem für die stolze Summe von 41 Millionen Euro von 1899 Hoffenheim zu den Reds gewechselt und hatte damit einen Ablöserekord für die Bundesliga aufgestellt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel