Video

Meister FC Chelsea kassiert gegen Crystal Palace eine späte Niederlage - Mourinho motzt. Liverpool wird von West Ham vorgeführt, Arsenal und ManCity gewinnen.

Ohne seine angeschlagenen Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker ist dem FC Arsenal in der englischen Premier League am vierten Spieltag der zweite Saisonsieg gelungen.

Die Gunners mühten sich in Überzahl bei Newcastle United zum 1:0 (0:0), ein Eigentor des Argentiniers Fabricio Coloccini (52.) entschied die Partie.

Newcastles Aleksandar Mitrovic (16.) hatte bereits in der Anfangsphase die Rote Karte nach überhartem Einsteigen gesehen. (DATENCENTER: Spielplan/Ergebnisse).

City behält weiße Weste

Innenverteidiger Mertesacker fehlte Arsenal weiterhin wegen eines Infekts der Atemwege, Spielmacher Özil meldete sich kurzfristig wegen Knieproblemen ab. Der 26-Jährige war am Freitag von Bundestrainer Joachim Löw für die EM-Qualifikationsspiele gegen Polen (4. September) und in Schottland (7. September) nominiert worden.

Ob sein Einsatz gefährdet ist, stand zunächst nicht fest.

Während Arsenals Offensive (3 Tore in 4 Spielen) lahmt, zieht Manchester City an der Spitze bereits einsam seine Kreise.

Beim 2:0 (0:0) gegen Watford City trafen Raheem Sterling (47.) und Fernandinho (56.), Manchester führt die Tabelle mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten und 10:0 Toren an. Kevin De Bruyne weilte am Samstag zum Medizincheck in Manchester, sein Wechsel vom VfL Wolfsburg zu City wurde zunächst allerdings nicht bestätigt.

Crystal Palace schockt Chelsea

Erster Verfolger des Vizemeisters ist derzeit überraschend Crystal Palace, das noch überraschender 2:1 (0:0) beim amtierenden Champion FC Chelsea gewann.

Bakary Sako (65.) und Joel Ward (81.) erzielten die Tore und fügten den Blues, für die Radamel Falcao (79. ) zum zwischenzeitlichen 1:1 traf, bereits die zweite Saisonniederlage zu.

Für Jose Mourinho war es zudem erst die zweite Niederlage in seinem 100. Heimspiel als Chelsea-Coach.

Mourinho ungewohnt selbstkritisch

Indirekt nahm der Portugiese, dessen Team nach vier Spieltagen bereits acht Punkte Rückstand auf Manchester City aufweist, die Pleite auf seine Kappe - und kritisierte dabei aber auch seine Akteure.

"Ich kann nicht sagen, dass ich elf Spieler auf dem Platz hatte, die auf einem Level gespielt haben. Die individuelle Leistung von zwei oder drei Spielern war alles andere als gut", sagte Mourinho.

Und fügte an: "Ich mache mir Vorwürfe, dass ich diese Spieler nicht frühzeitig ausgewechselt habe. Ich ließ sie zum Teil 90 Minuten spielen. Als ich zum dritten Mal auswechselte, habe ich gemerkt: Ich bräuchte noch einen vierten Wechsel."    

Neben Willian (66.) hatte Mourinho auch Cesar Azpilicueta (68.) und Nemanja Matic (73.) vorzeitig vom Feld genommen.

Blamage für Liverpool

Erstmals ohne Punkte verließ der FC Liverpool den Platz. Der 18-malige Meister unterlag mit Emre Can, der erstmals zum Kader der deutschen Nationalmannschaft gehört, gegen West Ham United 0:3 (0: 2).

Der bisherige Tabellenzweite Leicester City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth trennte sich auswärts vom AFC Bournemouth 1:1 (0:1).

Tottenham Hotspur, neuer Klub des ehemaligen Leverkusener Heung-Min Son, kam im Heimspiel gegen den FC Everton nicht über ein 0:0 hinaus. Son stand nicht im Kader.

Bastian Schweinsteiger ist mit Manchester United erst am Sonntag bei Swansea City im Einsatz, mit einem Sieg könnten die Red Devils auf Platz zwei springen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel