vergrößernverkleinern
Spain v Slovakia - UEFA EURO 2016 Qualifier
David De Gea ist im spanischen Nationalteam die Nummer zwei © Getty Images

Nach dem kurios gescheiterten Wechsel zu Real Madrid soll David De Gea nun offenbar bei Manchester United verlängern. Der Torhüter schien eigentlich keine Rolle zu spielen.

Nach der Posse um den geplatzten Transfer des Torhüters David De Gea von Manchester United zu Real Madrid soll der Spanier seinen Vertrag bei den Engländern nun offenbar verlängern.

Wie britische Medien am Donnerstag übereinstimmend berichteten, traf De Geas Berater Jorge Mendes am Nachmittag zu Verhandlungen auf dem Vereinsgelände ein. Der aktuelle Kontrakt des Torwarts, der United eigentlich in dieser Transferperiode verlassen sollte, läuft noch bis 2016.

Weil die Transferunterlagen 28 Minuten nach der Transfer-Deadline beim spanischen Ligaverband (LFP) eingetroffen waren, platzte der geplante Wechsel zum spanischen Rekordmeister. Anschließend schoben sich die Vereine gegenseitig die Schuld für den Fehler zu.

De Gea hat in der laufenden Saison noch kein Spiel für die Mannschaft von Weltmeister Bastian Schweinsteiger bestritten, in den Planungen von Trainer Louis van Gaal schien er keine Rolle mehr zu spielen.

Bislang stand der argentinische Nationalspieler Sergio Romero zwischen den Pfosten. Auch Victor Valdes, einstiger Keeper des FC Barcelona, steht im United-Kader.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel