Video

Manchester United verdrängt dank eines lockeren Sieges Stadtrivale City von der Spitze und sorgt für beste Laune bei Coach Louis van Gaal. Arsenal feiert ein Schützenfest, Chelsea patzt.

Louis van Gaal ist wieder obenauf:

Nachdem Manchester United mit dem 3:0 (1:0)-Sieg am siebten Spieltag gegen den FC Sunderland die Tabellenspitze der Premier Leage erobert hatte, war der Niederländer gut aufgelegt - und blickte dabei bereits auf das Champions-League-Duell am Mittwoch mit dem VfL Wolfsburg (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER).

"Wenn wir Wolfsburg schlagen und David De Gea das Tor macht, bin ich auch glücklich", sagte der Teammanager der Red Devils.

Dabei wollte der 64-Jährige aber keineswegs despektierlich gegenüber den Niedersachsen klingen. Vielmehr war es die Antwort darauf, dass Kapitän Wayne Rooney seine Durststrecke von zwölf Liga-Spiele ohne Tor beendet hatte.

"Ich habe bereits gesagt, dass es keinen Unterschied macht, wer trifft", erläuterte van Gaal. "Es geht darum, den Gegner zu schlagen, und du musst ein Tor mehr machen als der Gegner."

Schweinsteiger eingewechselt

Die Red Devils mit dem eingewechselten Bastian Schweinsteiger überholten mit dem Erfolg gegen Sunderland ihren Stadtrivalen Manchester City, der vor dem Spiel in der Königsklasse am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) bei Borussia Mönchengladbach mit 1:4 (1:1) bei Tottenham Hotspur gedemütigt wurde.

Rekordmann Kevin De Bruyne hatte ManCity in der 25. Minute in Führung geschossen, doch Eric Dier (45.) glich aus. Nach dem Wechsel machten Toby Alderweireld (50.), Harry Kane (61.) und Erik Lamela (79.) den Triumph der Londoner perfekt.

"Ja!!! Erster in der Premier League mit Manchester United. Ein großer Dank an die Fans für die fantastische Atmosphäre", schrieb Schweinsteiger bei Facebook.

Van Gaal wurde natürlich gefragt, wie er die Chancen für United einschätzt, erstmals nach der Ära Sir Alex Ferguson (bis 2013) mit dem Rekordchampion den Titel in der Premier League zu holen: "Stellen Sie mir die Frage im Mai noch einmal", erwiderte der Ex-Bayern-Coach.

Tore von Memphis Depay (45.) unmittelbar vor und von Wayne Rooney (46.) unmittelbar nach der Halbzeitpause entschieden das Spiel. Schweinsteiger wurde in der 68. Minute eingewechselt, Juan Mata (90. ) erzielte das Tor zum Endstand.

Arsenal siegt, Chelsea nur Remis

Per Mertesacker und Mesut Özil siegten mit dem FC Arsenal bei Leicester City 5:2 (2:1) und schoben sich an den Foxes vorbei auf den vierten Platz. Für Leicester stand Robert Huth in der Startelf.

Theo Walcott (18.), der überragende Alexis Sanchez (33./57./81.) und Olivier Giroud (90.) trafen für den FC Arsenal, der am Dienstag in der Champions League Olympiakos Piräus empfängt.

Der FC Liverpool mit Nationalspieler Emre Can rang Aston Villa 3:2 (1:0) nieder.

Weiter in der Krise steckt Meister FC Chelsea (8 Punkte), der bei Newcastle United durch Tore in der 79. und 86. Minute zumindest noch ein 2:2 (0:1) rettete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel