vergrößernverkleinern
Manchester United Executives Ring Opening Bell At New York Stock Exchange
Manchester United verzeichnet einen Umsatzrückgang © Getty Images

Der Umsatz des englischen Rekordmeisters Manchester United ist in der abgelaufenen Saison zwar um 8,8 Prozent zurückgegangen, allerdings sagte der Klub für die aktuelle Spielzeit einen gesteigerten Rekordumsatz von etwa 697 Millionen Euro (510 Millionen Pfund) voraus.

Wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht, wirkte sich 2014/2015 vor allem das Verpassen der Champions League finanziell negativ auf das wirtschaftliche Ergebnis aus.

United musste ohne das Erreichen der Königsklasse auf Fernsehgelder verzichten und konnte außerdem nicht so viele Tickets wie ursprünglich prognostiziert absetzen.

Auch dank eines neuen Ausrüstervertrags mit adidas im Wert von 750 Millionen Pfund (etwa eine Milliarde Euro) erwartet der Klub um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger für die Saison 2015/2016 deutlich bessere Zahlen. Als erster englischer Klub wollen die Reds die Umsatz-Schallmauer von 500 Millionen Pfund (683 Millionen Euro) durchbrechen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel