Video

Ronald Koeman stellt sicht vor dem Spiel gegen Liverpool hinter seinen Trainerkollegen. Er sieht Fortschritte, glaubt aber nicht, dass Klopp ruhige Zeiten bevorstehen.

Vor der anstehenden Partie gegen den FC Liverpool (Sonntag ab 17 Uhr im LIVETICKER) hat sich Southamptons Coach Ronald Koeman hinter seinen Kollegen Jürgen Klopp gestellt.

"Es gab viel Aufsehen in der Presse, aber als neuer Trainer braucht man Zeit", sagte der Niederländer, nachdem Klopp zuletzt in den englischen Medien erstmals leichten Gegenwind bekommen hatte.

Gerade im ersten Spiel unter dem ehemaligen BVB-Coach habe man bereits erkennen können, dass die Reds Fortschritte machen. "Ich war überrascht, wie sie die ersten 30 Minuten gegen Tottenham gespielt haben. Es war ein ganz anderes Liverpool. Sie haben ein sehr gutes und hohes Pressing gespielt", so Koeman.

Auf ruhigere Zeiten kann sich Klopp nach Ansicht von Koeman dennoch nicht freuen: "Liverpool ist nun mal eines der größten Teams in der Premier League und da ist es normal, dass viel geredet und geschrieben wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel