vergrößernverkleinern
Sheamus ist neuer Champion der WWE - und ein großer Fan des FC Liverpool und Jürgen Klopp
Sheamus ist neuer Champion der WWE - und ein großer Fan des FC Liverpool und Jürgen Klopp © SPORT1-Grafik: Paul Haenel / Getty Images

München - Wrestling-Star Sheamus ist neuer WWE Champion und großer Liverpool-Fan. Zu SPORT1 sagt er: Jürgen Klopp könnte auch auf der Wrestling-Bühne glänzen.

Dass Jürgen Klopp ein Talent für die Showbühne hat, ist an sich bekannt. Nun allerdings bekommt der Trainer des FC Liverpool es quasi amtlich bescheinigt - vom Wrestling-Star und neuen WWE Champion Sheamus.

Nicht nur Tim Wiese, auch Klopp wäre einer für die WWE, befindet der irische 120-Kilo-Mann in einem Telefongespräch zu SPORT1.

"Ich denke, das wäre er", sagt Sheamus: "Er ist großartig, sorgt für eine tolle, positive Stimmung. Jeder hat ihn gern um sich herum, jeder will mit ihm reden, er hat großes Charisma. Er hätte keine Anpassungsprobleme hier. Schüchtern ist er ja glaube ich auch nicht."

Jüngst erst im Gefecht mit Rooney

Erst kürzlich war Sheamus in einen Auftritt Wayne Rooneys bei der WWE verwickelt, in dem der englische Nationalstürmer seinen Kollegen und Kumpel Wade Barrett niederschlug. Auch Sheamus geriet in dem Segment - ein abgesprochenes, versteht sich - mit Rooney aneinander.

Am Sonntag bei den Survivor Series sicherte sich Sheamus gegen Roman Reigns den wichtigsten Gürtel der Schaukampfliga.

In ihm hat die WWE nun einen Champion, mit dem man sich sehr angeregt über Klopp und Liverpool unterhalten kann. Sheamus ist Reds-Fan seit Kindertagen, als dort viele irische Fußballer spielten - und der Klopp-Hype hat auch ihn erfasst.

"Mit Klopp hat es Klick gemacht"

"Jürgen Klopp hat die komplette Atmosphäre verändert, das habe ich gemerkt, als ich bei der England-Tour der WWE mit anderen Fans gesprochen habe", erzählt der 37-Jährige: "Unter Brendan Rodgers wirkte die Mannschaft leidenschafts- und richtungslos, uninspiriert. Trotz der guten Vorsaison gab viele Löcher in der Mannschaft."

Unter Klopp habe sich das radikal geändert: "Man sieht die Energie, die Leidenschaft, den Willen zu beeindrucken - beim Sieg über Manchester City hat man erlebt, welche Fähigkeiten in der Mannschaft stecken, die vorher nicht ausgeschöpft worden sind. Es hat Klick gemacht und ich habe das Gefühl wir können den Titel holen."

Den deutschen Ex-Nationalkeeper Tim Wiese, der schon beim WWE-Training in den USA gesichtet wurde, hat Sheamus übrigens noch nicht persönlich kennengelernt. Er kann aber zumindest so viel sagen: "Ich habe gehört, er ist mit Leidenschaft bei der Sache."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel