vergrößernverkleinern
Manchester United v Swansea City - Premier League
Wayne Rooney erzielte den entscheidenden Treffer zum 2:1-Sieg © Getty Images

Der United-Stürmer rettet die Haut seines Cheftrainers - und hat in der ewigen Torjägerliste nur noch einen Ex-Profi vor sich. Arsenal baut unterdessen die Tabellenführung aus.

Tabellenführer FC Arsenal hat sich dank des glanzlosen 1:0 (0:0)-Erfolgs gegen Abstiegskandidat Newcastle United ein Zwei-Punkte-Polster auf den direkten Verfolger Leicester City verschafft.

Das Überraschungsteam um Ex-Nationalspieler Robert Huth kam gegen Aufsteiger AFC Bournemouth nicht über ein 0:0 hinaus.

Die "Gunners" mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker taten sich lange schwer, ehe  Innenverteidiger Laurent Koscielny (73.) das einzige Tor des Tages erzielte.

Der zuluetzt brillant aufgelegte Özil konnte seinen starken 16 Torvorlagen in der laufenden Meisterschaft keine weitere hinzufügen.

Rooney mit Meilenstein

Manchester United feierte derweil einen knappen 2:1 (0:0)-Erfolg gegen Swansea City.

50-Millionen-Mann Anthony Martial (47.) und der in der Liga seit Anfang November torlose Wayne Rooney (77.) brachten Manchester United den ersten Sieg seit sechs Spielen.

Weltmeister Bastian Schweinsteiger war an der Entstehung beider Tore beteiligt. United verbesserte sich mit 33 Punkten auf Rang fünf. Rooney erzielte sein 188. Tor in der Premier League und hat nur noch Torjäger-Legende Alan Shearer vor sich.

"Das war so wichtig", sagte Schweinsteiger. "Nach dem Ausgleich war es nicht so einfach, aber wir haben an uns geglaubt. Dieses Team hat Charakter, das hat man gesehen."

Sein Trainer van Gaal meinte: "Wir haben ein System mit viel Risiko gespielt, weil Swansea mit vier Mittelfeldspielern aufgelaufen ist. Wir haben mit drei Defensiven gespielt, was riskant war, aber wir haben es gut gemacht und viele Chancen kreiert. Aber wir treffen nicht, das ist unser Problem. Im zweiten Durchgang war es kein Problem, das war der Unterschied."

Am Abend rückte der Tabellendritte Manchester City mit einem 2:1 (0:0) beim FC Watford bis auf einen Punkt an Leicester (40) heran. Nach dem Eigentor von Aleksandar Kolarov (55.) drehte City das Spiel beim Aufsteiger durch die späten Tore von Yaya Touré (82.) und Sergio Aguero (84.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel