Video

Auf der Suche nach einem neuen Verteidiger schaut sich der FC Liverpool offenbar auch gezielt in der Bundesliga um. 

Wie die englische Times berichtet, soll Trainer Jürgen Klopp Schalkes Joel Matip ins Auge gefasst haben. Der Klub ist demnach bereit, dem Kameruner einen Vorvertrag anzubieten.

Es scheint jedoch fraglich, ob die Knappen den 24-Jährigen im Fall der Fälle tatsächlich ziehen lassen würden.

Durch den Verkauf von Julian Draxler an den VfL Wolfsburg hat der FC Schalke 04 zwar viel Geld eingenommen. Jedoch haben die Knappen "auch Qualität verloren, die wir nicht ersetzt haben", wie Trainer Andre Breitenreiter im kicker zugab.

Deshalb will der Schalker Coach auch den Abgang weiterer Leistungsträger mit aller Macht verhindern und spricht ein Wechselverbot aus. Mit Blick auf Matip sagte er: "Einen Abschied im Winter schließe ich aus."

Auch Sportvorstand Horst Heldt bekräftigt: "Es stimmt nicht, dass es bei Matip eine Anfrage gegeben hat. Es ist auch nicht richtig, dass Joel den Verein verlassen will."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel