vergrößernverkleinern
Watford v Tottenham Hotspur - Premier League
Heung-Min Son (2.v.l.) gelingt in Watford ein Geniestreich © Getty Images

Dem ehemaligen Bundesliga-Spieler gelingt im Premier-League-Spiel beim FC Watford ein sehenswerter Treffer. Kurz vor Schluss lenkt er den Ball mit der Hacke ins Tor.

Tottenham Hotspur hat sich dank eines ehemaligen Bundesliga-Profis in der Spitzengruppe der Premier League festgesetzt.

Die Spur gewannen mit 2:1 (1:1) beim FC Watford und liegen damit auf dem dritten Platz der Tabelle.

Watford v Tottenham Hotspur - Premier League
Teamkollegen und Spurs-Fans bejubeln Heung-Min Sons Zaubertor © Getty Images

Heung-Min Son erzielte in der 89. Minute den Siegtreffer - und das in sehenswerter Manier.

Der Südkoreaner lenkte eine Flanke von der rechten Seite mit der Hacke seines rechten Fußes durch die Beine von Watfords Keeper Gomes.

Damit versetzte der ehemalige Hamburger und Leverkusener seine Teamkollegen und die mitgereisten Spurs-Fans in Ekstase.

Erik Lamela hatte die Gäste in der 17. Minute in Führung gebracht. Odion Jude Ighalo gelang der Ausgleich (41.).

Nach einem Platzverweis gegen Nathan Ake (63.) musste Watford die Partie zu Zehnt zu Ende bestreiten.

Shaqiri mit Premiere bei Stoke-Sieg

Unterdessen setzte Stoke City seinen Höhenflug fort und überholte durch ein spektakuläres 4:3 (2:1) beim FC Everton vorerst den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp.

Xherdan Shaqiri gelangen dabei seine ersten beiden Premier-League-Tore. Marco Arnautovic erzielte den Siegtreffer für Stoke. Der ehemalige Hannoveraner Joselu traf zum zwischenzeitlichen 3:3.

Liverpool spielt erst am Mittwoch beim FC Sunderland. Crystal Palace (31) bleibt nach einem 0:0 gegen Swansea City Fünfter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel