So richtig läuft's noch nicht bei Wayne Rooney in dieser Saison. Zwei Tore in den ersten zwölf Premier-League-Spieltagen sind eigentlich zu wenig für die Ansprüche des Superstars von Manchester United.

Nun hat ein ziemlich witziges Interview mit dem britischen Sport-Magazine Rooney einigen Spott der Netzgemeinde beschert. Auf die Frage, welche Superkraft er gerne haben würde, wäre er ein Superheld, antwortete Rooney: "Unsichtbar sein zu können."

Auf Twitter entlud sich sofort beißender Spott. Jemand sollte Rooney sagen, dass er das auf dem Platz bereits wäre, meinten einige.

Ein anderer meinte, Rooney hätte diese Superkraft schon einige Male verwendet.

Schon vor Veröffentlichung des Interviews war Rooneys vermeintliche Unsichtbarkeit auf dem Feld ein Thema.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel